Bitte Suchbegriff eingeben.

Bild: macgyverhh - adobe.stock.com
#meineFiliale#meinInvest7 min.

Did you know? – Fakten zur Börse, die du vielleicht noch nicht wusstest…

Marie-Luise Otto

Dass die berühmteste Börse in New York steht, ist euch sicher bekannt. Und dass die größte Börse in Deutschland wahrscheinlich in Frankfurt am Main ist, wisst ihr sicher auch, aber wir verraten euch ein paar Facts rund um das Thema Börse, die ihr vielleicht noch nicht wusstet.

Bild: khosrork - adobe.stock.com

Good to know

  1. Die teuerste Aktie der Welt kostet 250.000 Dollar.
  2. Microsoft Aktien, die 1986 mit 100 Dollar gehandelt wurden, wären heute 46.400 Dollar wert.
  3. Der DAX hätte beinahe KISS geheißen, von Kursinformationssystem.
  4. Bis 1908 konnten Banken in den USA selbst Geld drucken.
  5. Die erste Bank wurde 1472 in der Toskana gegründet. Sie ist noch in Betrieb.
  6. Die erste Aktie der Welt wurde 1288 in der schwedischen Stadt Falun ausgestellt.
  7. In den 1970er-Jahren war es üblich, dass man persönlich bei der Hausbank vorsprechen musste, um eine Aktie zu kaufen.
  8. An der Frankfurter Börse wird zu Handelsbeginn keine Glocke geläutet. Ausnahmen werden nur bei Börsengängen und Jubiläen gemacht.
  9. Wer unter der DAX-Tafel auf dem Frankfurter Börsenparkett steht, hört alle 30 Sekunden wie sich die 87.400 kleinen schwarzen und weißen Blättchen zur aktuellen DAX-Kurve formieren.
  10. Das Wort „Börse“ stammt von der Kaufmannsfamilie van der Beurse (vor ihrem Haus sollen sich im 16. Jahrhundert immer Händler getroffen haben).

Bulle und Bär

Der Bulle simuliert an der Börse das „Auf“, weil er mit seinen Hörnern von unten nach oben stößt und jederzeit vorwärts stürmt, während der Bär mit seinen Tatzen von oben nach „unten“ angreift und sich eher schwerfällig bewegt. Je nach Börsenlage wird der derzeitige Stand in der Fachsprache auch gerne als „bullish“ oder „bearish“ bezeichnet. Entsprechend wird auch häufig vom „Bärenmarkt“ bei fallenden Kursen oder dem „Bullenmarkt“ bei steigenden Kursen gesprochen.

Bild: peterschreiber.media - adobe.stock.com
Bild: ra2 studio - adobe.stock.com

Aktienmärkte weltweit

Möchte man einen Tipp abgeben, was die Top-Aktienmärkte der Welt sind, würde die Liste wohl New York in den USA, Frankfurt und London in Europa und Japan für den asiatischen Raum lauten. Allerdings sieht die Realität ein klein bisschen anders aus.

Unter den Top Ten Aktienmärkten befinden sich allein fünf in Asien. Vor allem China ist ein wichtiger Aktienmarkt geworden. Aber hier ist es nicht allein Hongkong und Shanghai, die den Markt bestimmen, auch Tokio und Seoul mischen kräftig mit. Allerdings bleibt unangefochten an der Spitze nach wie vor die Wall Street in den USA.

Börsenarten

Effektenbörsen: Hier gibt es hauptsächlich Aktien und Wertpapiere Effektenbörse. Die bekannteste Effektenbörse der Welt ist auf der Wall Street und heißt New York Stock Exchange.

Devisenbörsen: Hier werden Fremdwährungen wie der Dollar oder Pfund gehandelt.

Terminbörsen: Terminbörsen sind auf terminverzögerte Vertragserfüllungen spezialisiert, das heißt, dass die Abwicklung erst zu einem vereinbarten Zeitpunkt in der Zukunft erfolgt.

Warenbörsen: Wie der Name schon sagt, werden hier Güter und Rohstoffe aber zum Beispiel auch Lebensmittel gehandelt. Diese Börsen spielen nur noch eine kleine Rolle im Börsengeschäft, sind aber die historisch Ältesten.

Spezialbörsen: Auch hier geht es um Güter. Aber Spezialbörsen sind auf ein oder wenige Sachgüter beschränkt. Es gibt zum Beispiel Getreidebörsen, Edelsteinbörsen oder Ölbörsen. Außerdem gibt es in Hamburg eine eigene Kaffeebörse.

 

Bild: Lek - adobe.stock.com
Bild: fergregory - adobe.stock.com

Top 5 Börsen-Filme

Bei den top fünf Filmen, wenn es um das Thema Börse geht, ist die Auswahl sicher subjektiv und erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber bekannt sind diese Filme auf jeden Fall:

  • Wall Street (1987)
  • The Wolf of Wall Street (2013)
  • Der große Crash – Margin Call (2011)
  • Inside Job (2010)
  • High Speed Money / Das schnelle Geld (1999)

Mehr zum Thema Anlegen

Marie-Luise Otto

Referentin Unternehmenskommunikation
Social Media Managerin

marie-luise.otto@kskwn.de

Referentin Unternehmenskommunikation
Social Media Managerin

marie-luise.otto@kskwn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Artikel zu #meineFiliale