Bitte Suchbegriff eingeben.

Bild: Forscherfabrik Schorndorf
EngagementmeineSparkasse7 min.

Tüfteln, forschen und entdecken – Forscherfabrik Schorndorf

Marie-Luise Otto

Die Forscherfabrik Schorndorf zählt seit fünf Jahren zu den Sponsoringpartnern der Kreissparkasse Waiblingen. Ein Experimentiergang durch die Forscherfabrik Schorndorf ist dabei ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie. Denn in der Forscherfabrik Schorndorf können Kinder technische und naturwissenschaftliche Vorgänge selbst erforschen. Vom Laserpuzzle bis zum Windkanal, vom Schwebeball bis zur Druckluftrakete – elf Themenwelten im Forscherparcours halten spannende Experimente bereit:

Stationen:

  • Tüftlerterrasse (montieren, federn strudeln – draußen unterwegs)
  • Klanggarten im Stadtparkt (klingeln, rascheln, rauschen – genau hinhören)
  • Megamaschine (kurbeln, treten, drehen – zusammen lässt sich viel bewegen)
  • Zukunftswerkstatt (Ideen, Pläne, Träume – wie sieht die Welt von morgen aus?)
  • Naturkraftwerk (Sonne, Wasser, Wind)
  • Teststrecke (ziehen, schieben, bremsen – etwas ins Rollen bringen)
  • Forschungsstation (Flügel, Flosse, Beine)
  • Lichtspiele (sehen, spiegeln, lasern)
  • MiniEntdeckerwelt (bauen, lauschen, fühlen)
  • Arena (hüpfen, springen, laufen)
  • Erfinderwerkstatt (höher, schneller, weiter)

 

Bild: Forscherfabrik Schorndorf

Labore und Kurse:

Das Kursangebot für Kindergartengruppen und Schulklassen:

Zusätzlich zum Forscherparcours bietet die Forscherfabrik zwei kindgerechte und hochwertig ausgestattete Kursräume mit Werkbänken, Lehrmaterial sowie moderner Medientechnik. Die einzelnen Kurse wurden speziell für die jeweilige Altersgruppe entwickelt.

Das Wolfgang-Kelch-Labor ist das wissenschaftliche Klassenzimmer für Schulkinder bis Klasse 6 und im Sparkassen-Labor können Kindergartenkinder in einem spielerischen Umfeld erste Versuche starten. In diesen Laboren wecken Kurse der experimenta Heilbronn und Kurse von Genius, einer Bildungsinitiative der Daimler AG, die Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik.

Vorbeischauen lohnt sich also!

Bild: Forscherfabrik Schondorf

Neuer Bereich: Digitale Zukunftswerkstatt

Seit ein paar Wochen gibt es drei neue Stationen: Maschinelles Lernen, Big Data und Smart Home. Sich der Mission „Rette die Freizeit!“ stellen, heißt es hier! Außerdem sollen die kleinen Forscher dabei etwas über die Techniken und Funktionsweisen der digitalen Welt lernen. Einem 3D-Drucker kann hier zusätzlich bei der Arbeit zugeschaut werden.

Im Detail heißt das:

  • 3DDrucker: Hier werden unsere Lupen hergestellt
  • Mein Schulweg-Finder: Wie Apps dir helfen können
  • Mein schlaues Zuhause: Geräte sprechen miteinander?!
  • Mein Kinderzimmer-Aufräumer: Wie lernen Maschinen?

 

Bild: Forscherfabrik Schorndorf

(Kleine) Erfinder auf großer Tour

Aber eben nicht nur die kleinen Erfinder erschließen sich hier anhand der zahlreichen interaktiven Stationen spannende Themen.

Zu den bisherigen elf Themenwelten ist nun noch mit der digitalen Zukunftswerkstatt eine weitere hinzugekommen und somit gibt es nun einen Forscherparcours von 12 Themenwelten!

Über so viel Forscherdrang würde sich Gottlieb Daimler freuen. Deshalb wurde Schorndorfs berühmtester Erfinder zum „Paten“ der Forscherfabrik gewählt.

Forscherparcours (forscherfabrik-schorndorf.de)

 

Bild: Forscherfabrik Schorndorf
Bild: Forscherfabrik Schorndorf
Bild: Forscherfabrik Schorndorf
Bild: Forscherfabrik Schorndorf
Bild: Forscherfabrik Schorndorf

Marie-Luise Otto

Referentin Unternehmenskommunikation
Social Media Managerin

marie-luise.otto@kskwn.de

Referentin Unternehmenskommunikation
Social Media Managerin

marie-luise.otto@kskwn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Artikel zu Engagement