Bitte Suchbegriff eingeben.

Bild: Adobe Stock - Konstantin Postumitenko
BezahlenmeinGeld5 min.

Bezahlen … mit Abstand natürlich!

Eva-Maria Braschler

Kontaktloses und mobiles Bezahlen erfahren gegenwärtig einen Aufschwung. Aber welche Technik steckt eigentlich dahinter? Und wo steckt eigentlich der Unterschied zwischen kontaktlosen und mobilen Bezahlungen?


Kontaktlos bezahlen binnen Sekunden?!

Möglich ist dies dank Near-Field-Communication-Technik (kurz: NFC-Technik).

Hierfür musst du beim Bezahlvorgang einfach die Giro- oder Kreditkarte mit NFC-Chip oder Ihr NFC-fähiges Endgerät nah an das Lesegerät halten. Der Betrag wird abgebucht und ein Signalton ertönt.

In der Regel können so Beträge bis 50 Euro ohne Pin oder Unterschrift bezahlt werden.

Bild: AdobeStock_NastyaTsy

Hinweis:

Die Kontaktlos-Funktion erkennt man an dem aufgedruckten Wellensymbol.

Vorteile von kontaktlosem Bezahlen

  • Kontaktloses Bezahlen ist hygienischer als die Bezahlung mit Bargeld.
  • Kontaktloses Bezahlen geht in der Regel schneller als die Karte in das Lesegerät hineinzustecken oder nach Kleingeld zu suchen.
  • … im Übrigen wird durch weniger Kleingeld auch die Geldbörse leichter 😉
  • Man spart sich den häufigen Gang zum Geldautomaten.
  • Das Risiko, Bargeld zu verlieren oder Opfer eines Diebstahls zu werden, wird reduziert.
  • Kein Falschgeld-Risiko.

(…)

Auch kontaktlos ist Sicherheit jederzeit gewährleistet

  • Das Kassenpersonal muss wie gewohnt das Terminal erst aktivieren.
  • Spätestens nach einer bestimmten Anzahl an Transaktionen oder wenn eine bestimmte Gesamtsumme erreicht ist, wird eine PIN-Eingabe verlangt.

Möglichkeiten, kontaktlos zu bezahlen

  • Sparkassen-Card
  • Kreditkarte
  • Kreditkarte Basis
  • … und mit den digitalen Karten über Apple Pay oder die Android-App „Mobiles Bezahlen“

Mobiles Bezahlen, kontaktloses Bezahlen - wo liegt denn der Unterschied?

  • Mobiles Bezahlen (engl. mobile payment) ist eine elektronische Zahlungsform, bei der mobile Endgeräte verwendet werden. Das heißt die Käuferin bzw. der Käufer hat auf seinem Smartphone, der Smartwatch oder auch dem Tablet eine App (z. B. „Apple Pay“, „Google Pay“, „Mobiles Bezahlen“ o. Ä.), in der eine Giro- oder Kreditkarte hinterlegt ist und über die der ausstehende Betrag vom Konto abgebucht wird.
  • Die Bezahlung erfolgt, indem wir beim kontaktlosen Bezahlen das Gerät an ein Terminal halten und der Kauf innerhalb der App bestätigt wird.
  • Anstelle von Bargeld oder EC-/Kreditkarten wird für den Bezahlvorgang ein mobiles Endgerät genutzt.
  • Die Bestätigung erfolgt dabei grundsätzlich über das mobile Endgerät, sodass das Terminal nicht berührt werden muss.

merke:

Mobiles Bezahlen ist also immer kontaktlos.
<-> Kontaktloses Bezahlen aber nicht zwangsläufig mobil. 

Eva-Maria Braschler

Referentin Unternehmenskommunikation

eva-maria.braschler@kskwn.de

Referentin Unternehmenskommunikation

eva-maria.braschler@kskwn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Artikel zu Bezahlen